Sonntag, 4. Dezember 2016

[4. Türchen] Weihnachtstarte

Hallo meine Lieben,

schon wieder gibt es ein Türchen zu öffnen. Tempus fugit. Heute habe ich mich für etwas eher Herzhaftes entschieden. Dabei ist Weihnachten ja die Zeit des toten Tiers. Dieses Rezept kann man aber auch gut vegetarisch genießen. Darum dachte ich, ist es doch eine interessante Sache. Mit Tier schmeckt es allerdings auch. :D



Zutaten:
(Teig)
  • 100g Mehl
  • Salz
  • 100g Butter
  • 100g Quark
(Füllung)
  • 300g Rotkraut
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tasse Wasser
  • 100g Feta
  • 20g Walnuss
  • 50g Truthahn-Wurst
  • optional: Honig
(Sauce)
  • 100ml Schlagsahne
  • 100ml Milch
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskat
Der Teig hat mich etwas irritiert. Das Mehl wird in einer Schüssel mit dem Salz vermengt, dann kommt die Butter in Flocken dazu und der Quark. Dieser Teig wird sehr weich und cremig. Alles gut verkneten und für eine Stunde kalt stellen. Nun die Zwiebel klein schneiden und mit dem Rotkraut in einen Topf geben, etwas Wasser hinzufügen und 15 Minuten köcheln lassen. Die Zutaten der Sauce in einem kleinen Gefäß gut vermischen und abschmecken. Den Feta würfeln. Nun den Teig ausrollen und in die Form einpassen. Darauf die Rotkrautmischung verteilen, nach der Hälfte habe ich die Wurst eingefügt, muss aber nicht. Dann die Walnüsse darauf verteilen, auch die Fetawürfel. Die Sauce über alles verteilen. Nun nach Belieben etwas Honig darüber träufeln, das gibt eine schöne Note. Alles anschließend bei 200° Celsius für 50-60 Minuten backen.


Wir machen diese Tarte auf jeden Fall nochmal, bevor der Dezember um ist. Ich liebe Rotkraut total, deswegen ist das ein super Rezept für mich. Der Teig wird aber auch ziemlich geil, weil er eben doch etwas fettiger ist als ich Tarte-Böden kenne. Insgesamt also ein großer Erfolg.

Damit entlasse ich euch in den zweiten Advent,
Eure Kitty


*nachgekocht am 07.12.17

Kommentare:

  1. Liebe Kitty,
    sieht lecker aus und werde ich auf jeden Fall meinen lieben mal machen, aber denke das ich anstelle der Truthanwurst etwas anderes rein tun werde.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen